Starke Leistungen unserer Europes in Schwerin

Die Europe-Truppe des SCC lässt sich auch von herbstlichen Bedingungen nicht einschüchtern und erreicht beim Herbstpokal in Schwerin zwei Top Ten Platzierungen. Im 40 Boote umfassenden Starterfeld erreichten Sophie und Philipp Menke bei 2 bis 3 Windstärken und Temperaturen knapp über Zehn Grad Celsius einen starken neunten bzw. zehnten Rang. Sophie sicherte sich durch ihre starke Serie von sechs Wettfahrten (unter anderem ein zweiter und ein vierter Rang!) sogar den Titel der Siegerin in der U17 Wertung. Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisliste

 

Kaiserwetter zum Absegeln

Ein traumhaftes Wetter hat am Wochenende sehr viele Teilnehmer zum Absegeln gelockt. Nach einer schnellen Tasse Kaffee wurde mit so gut wie allen verbliebenen Schiffen aus SVOH und SCC eine große Runde über den Dümmer gedreht. Warme Temperaturen und dreieinhalb Beaufort zauberten allen Teilnehmern ein Dauerlächeln ins Gesicht. Es sind ein paar sehr schöne Fotos entstanden.

Abgeschlossen wurde der wunderbare Tag mit einem sehr gemütlichen Grill-Abend am Clubhause. Es gab viele nette, anregenden Gesprächen, eine große Vorfreude auf die Saison 2018 und gemeinsame Veranstalltungen des SVOH und SCC.

SgH Dümmerlauf am 03.10.2017 – Keine Zufahrt zum Hafen

Der Sportverein Schwarz-Weiß Osterfeine veranstaltet alljährlich am Tag der Deutschen Einheit (Di, 03.10.) den „Sportler gegen Hunger“ Dümmerlauf.
Zahlreiche Läufer treten zu unterschiedlich langen Rennen am Vormittag an.
Wie der Name schon vermuten lässt, wird der Erlös der Veranstaltung einem guten Zweck zugeführt.

Übrigens: Jeder kann mitlaufen! Startet doch einfach für den SCC und zeigt den Fußballern wer sich am See auskennt!
Am 30. 09. ist Meldeschluss ( dann kostet’s 2€ mehr). (Mehr Informationen).

HINWEIS: Die Zufahrt zum Hafen wird bis Mittags durch den Start und Zieleinlauf voll gesperrt sein. Hier steht die Zeitmessanlage, auch mit gutem Willen ist keine Druchfahrt möglich! Unser Clubhaus wird wieder als Meldebüro genutzt.

Erfolgreiches Leichtwind-Wochende für den SCC

Obwohl das vergangene Wochende von sehr leichtem Wind geprägt war, konnten die Regattasegler des SCC gute Ergebnisse einfahren.

Hanna Thiel erreichte bei den ohnehin schon schwierigen Bedingungen auf dem Aasee in Münster mit ihrer Vorschoterin Melina Schul vom Rursee (Aachener Boots Club, ABC) den 9. Platz bei insgesamt 17 Teilnehmern (Ergebnisliste).

Robert Mayr und Falko Ronnebaum waren mit dem P-Boot auf dem Zwischenahner Meer zu Gast. Auf dem Meisterschaftsrevier des kommenden Jahres konnten am Sonnabend zwei Rennen gesegelt werden, in denen sie jeweils den vierten Platz erreichten. Nachdem Sonntag aufgrund unfaierer Windbedingungen kein weiteres Rennen gestartet werden konnte, blieb es bei Gesamtplatz 4 von 10 gestarteten Teilnehmern (Ergebnisliste).

Wiedereinmal ein starkes Kollektivergebnis auf dem Heimatrevier errang die Europe-Truppe des SCC. Die Regatta um das Halbmodell der Europe wurde mit nur einer Wettfahrt beendet. Angeführt von Jörg Menke auf Rang zwei folgte Tochter Sophie Menke auf Platz vier. Leonard Alberty rundete das gute Abschneiden des SCC mit Rang sechs von 14 Teilnehmern ab (Ergebnisse und Bericht auf der Homepage des SCD).

Phillipp Menke und Julius Alberty sind Teil eines J-70 Teams für die Juniorenbundesliga Segeln. Sie Erreichten auf Revier XYZ Platz 5 und 6 von 9 Teams. Damit sind sie für das Finale in Berlin qualifiziert.

Clarholzer Seerose im SCC ausgesegelt

Mit einem stark besetzten Regattafeld haben die 15er Jollenkreuzer die Clarholzer Seerose im SCC ausgesegelt. Bei mäßigem Wind setzten sich Jens Danhus und Jan Wagner (SCD) vor Cornels Latsch/Matthias Jakobtorweihen (ZSK/SVH) und Thomas Gote/Kai Wolfram (SVH/SCC) durch. Sie zeigten bei trickreichen Bedingungen die konstanteste Leistung und setzten sich dadurch im stark besetzten Feld durch. Die dahinter platzierten Mannschaften leisteten sich am Samstag allesamt jeweils mindstens einen „Ausrutscher“. Am Sonntag musste eine gestartete Wettfahrt mangels Wind abgebrochen werden, sodass für Danhus/Wagner die Platzierungen 3,3 und 4 zum Gesamtsieg reichten. (Hier geht’s zur Ergebnisliste, hier zum Bericht.)

Der SCC bedankt sich bei allen HelferInnen und bei der Wettfahrtleitung und hofft auf eine regere Teilnahme im kommenden Jahr.

 

Dümmer-Piraten unter Top Ten in Europa

©Saralin

Bei der Europameisterschaft der Piraten in Röbel an der Müritz erreichte Ralph Nyhuis mit seinem Steuermann Sebastian Bunte (SCD) einen starken neunten Platz bei insgesamt 55 Teilnehmern. Die Wettfahrten wurden bei zum Teil stürmischen Bedingungen ausgetragen und verlangten Mensch und Material alles ab (siehe Bildergalerie). Im mit sehr erfahrenen und international erfolgreichen Teilnehmern gespickten Feld segelten Ralph und Sebastian eine konstant starke Serie, in der sie sich kontinuierlich steigerten. Am letzten Wettfahrttag schoben sie sich mit zwei sechsten Plätzen noch in die top Ten.

Der SCC gratuliert den beiden zu diesem tollen Erfolg.

Hier geht es zur Ergebnisliste.

 

Clarholzer Seerose 2017 der P-Boote

Clarholzer Glasen der S-Kreuzer fällt aus.

Der SCC freut sich auf die Clarholzer Glasen der 15er Jollenkreuzer am kommenden Wochenende. Es sind 12 Teams vom Dümmer , vom Steinhuder Meer und aus Zwischenahn gemeldet.
Die Vorbereitung für eine anspruchsvolle Ranglistenregatta mit einem schönen Rahmenprogramm läuft bereits hinter den Kulissen. Es ist ein starkes WL-Team für die Rennen zusammengestellt. An Land warten wie gewohnt eine lauschige Athomsphäre und kulinarische Genüsse auf die Athleten.

Leider müssen die Rennen für die S-Kreuzer mangels Meldezahlen abgesagt werden. Bereits gezahlte Meldegelder werden zurücküberwiesen. Wir hoffen auf ein Starterfeld im nächsten Jahr.

Für das Regattabuffet sind wie gewohnt noch Marken zum Selbstkostenpreis zu haben. Wir würden uns freuen, wenn Begleitungen rechtzeitig zum Essen angemeldet werden.

Laser- Clubmeisterschaft 2017

Am Samstag, den 02. September konnten insgesamt vier Läufe zur Laser-Clubmeisterschaft 2017 gesegelt werden. Mit einem Feld von 13 Booten zeigt die Regatta wieder ihre Beliebtheit im Kalender des SCC. Der Mittags vorherrschende schwache Nord-West Wind ließt erst um die Regatta bangen welche jedoch mit leichter Verzögerung doch gestartet werden konnte. Während der letzten Wettfahrten frischte der Wind durch eine vorbei ziehende Gewitterfront erheblich auf was unter anderem zu diversen Kenterungen in teils stürmischen Böen geführt hat. Letztendlich war es ein erfolgreiches Wochenende für Familie Pilgrim welches Wolfram auf Platz drei und Tom auf Platz eins abschloss. Auf Platz zwei setzte sich Falko Ronnebaum trotz Kenterung durch was seine gute Leistung nochmals unterstreicht. Herzlichen Glückwunsch unseren Gewinnern!